Mehr Selbstvertrauen in Sekunden bekommen

Selbstvertrauen

Mehr Selbstvertrauen in Sekunden bekommen

Hier und heute zeige ich dir 4 Super Möglichkeiten, wie du in Sekunden mehr Selbstvertrauen aufbauen kannst.

Es gibt die verschiedensten Möglichkeiten sein Selbstbewusstsein zu stärken. Ich habe diese 4 Ideen ausgewählt, weil sie schon vielen

Menschen geholfen haben. Sie sind einfach in dein Leben zu integrieren. Somit haben sie eine sofortige Wirkung auf dein Leben,

du brauchst nur eine Sache machen. Sie auch umsetzen. Dies kann ich dir nicht abnehmen.

Also lass uns gleich loslegen.

1. Selbstvertrauen – Hör auf ungesund zu denken!

Unsere Gedanken, Emotionen und Handlungen sind eng miteinander verknüpft. Haben wir negative Gedanken über unser Leben, dann werden wir uns schlecht fühlen und unser Leben stagniert.

Diesen negativen Kreislauf kannst du durchbrechen, indem du möglichst eine “gesunde” Einstellung zum Leben hast. Für mehr Selbstvertrauen.

Doch woran erkennen wir “schädliche” Gedanken? Wie können wir mehr Selbstvertrauen aufbauen? Es gibt drei Gesetze für wertschätzende Gedanken.

  1. Dein Denken darf realistisch sein und auf Tatsachen beruhen
  2. Du bist frei von Selbstanklage
  3. Dein Denken und somit dein Fokus, liegt darauf, was du möchtest.

Oft denkt es Dinge in uns wie:” Ich bin es nicht Wert”, “Ich bin nicht hübsch genug” , “Ich werde nie glücklich werden”.

Sei dir bewusst, dass solche Gedanken KEINESWEGS auf TATSACHEN beruhen, sondern auf unseren persönlichen Ansichten.

Anstatt unsere Umgebung wahr zu nehmen und uns zu hinterfragen, ob diese Gedanken stimmen, halten wir sie für wirklich. Hier drunter leidet unser Selbstvertrauen extrem.

Dabei sind WIR diejenigen, die diesen Dingen eine Bedeutung beimessen oder eben nicht. Unsere persönlichen Ansichten, unsere Wirklichkeit.

Wenn es regnet, denken wir gerne sowas wie:” Ach, was für ein doofes Wetter”, wenn es sonnig ist:” Was ein tolles Wetter”.

Doch die Wahrheit ist, das Wetter ist einfach. Durch unsere Gedanken und Bewertungen, wie “schön” und “doof”, geben wir dem Moment eine persönliche Bedeutung.

Sei dir sicher, dem Wetter ist es egal, ob du es gerade schön oder schlecht findest. Es ist einfach da.

Stimmung verbessern in nur 30 Sekunden

Und so sind wir Menschen. Wir versuchen unsere Gedanken, Ansichten vom Leben und Haltungen, sowie Einstellungen, anderen Menschen überzustülpen.

Auch uns selbst. Wir sind bemüht uns selbst zu verkaufen, was wir jetzt zu denken und fühlen haben.

Hier mal ein kurzer Auszug aus einem Coaching von mir. I = Ich und P = Paul.

P = Ich bin so schlecht auf der Arbeit, ich habe das Gefühl ich hinke ständig hinterher.

I = Sehen dies deine Chefs, Kollegen oder andere Menschen ähnlich?

P = Nein, im Gegenteil, die sagen ich schaffe mehr als andere und ich soll sogar befördert werden.

I = Was denkt deine Familie diesbezüglich über dich?

P = Die sagen auch, dass ich fleißig bin. Meine Frau meint, ich bin ein toller Mann, weil ich sie auch unterstütze und trotzdem viele andere Dinge schaffe.

Paul war so sehr in seinen negativen Gedanken festgefahren, sodass er gar nicht mehr mitbekam, wie die Realität aussah.

Seine Herausforderung war er selbst. Sein hoher Anspruch an sich selbst. Seine Gedanken wenig zu schaffen. Paul war sein größter Feind.

Niemand sonst. Durch seine Gedanken nahm er sich selbst ein großes Stück Selbstvertrauen und dies völlig unnötig.

Deine Gedanken sagen nichts, aber auch rein gar nichts über die Wirklichkeit aus. Es sind deine Bewertungen, die du fühlst.

Hier noch ein Beispiel. I = Ich, N = Nadine

N = ich bin so hässlich, weil ich so dick bin

I = Was sagt dein Freund darüber? Findet er dich auch hässlich und zu dick?

N = Nein, ganz im Gegenteil, er sagt er mag mich so wie ich bin.

Das Nadine das Ziel hatte, Gewicht zu reduzieren, war aus einem gesundheitlichem Standpunkt aus gesehen absolut nachzuvollziehen und auch wichtig.

Denn starkes Übergewicht fördert das Risiko, an Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu leiden. Doch deswegen ist sie auf gar keinen Fall hässlich.

Hast du dir auch zum Ziel gesetzt, Gewicht zu reduzieren, dann hole dir meine neue ABNEHM HYPNOSE

Abnehmen - Traumreise

HIER KLICKEN

Ihr Freund empfand dies ebenso. Hier hatte sich Nadine ihre eigene Welt aufgebaut. Hierdurch litt sie an einem schwachen Selbstvertrauen.

Hier nun ein paar Tipps, die du in Zukunft einfach in dein Leben einbaust, damit du ungesunde Gedanken einfach gehen lassen kannst.

Tipp 1 – Mache den Realitätscheck

Frage dich:” In welchen Punkten unterscheidet sich die Realität zu meinen Meinungen?

Hier geht es einfach ganz nüchtern um Fakten. Denkst du:” Ich bin nicht hübsch”, bekommst jedoch Zuspruch, dann ist lediglich deine Meinung.

Denkst du:” Ich schaffe nie was” und du reflektierst, was du bereits alles geschafft hast, dann ist es lediglich deine Meinung.

Geh hier vor wie ein Detektiv oder eine Detektivin.

Tipp 2 – Hör auf dich selbst anzuklagen

Höre auf solche Wörter wie dumm, hässlich, schwach, versagen, unfähig etc. zu verwenden. Hiermit klagst du dich an. Also lass es!

Dies schwächt dein Selbstvertrauen.

Tipp 3 – Lasse bestimmte Wörter aus

Wörter wie “immer, nie, oft, alles usw.” sind schädlich für das Selbstvertrauen. Kostprobe?

“Ich habe schon alles probiert um abzunehmen”. Mit ALLES meint diese Person sicherlich nicht ALLES, denn wirklich ALLES auszuprobieren, ist

so gut wie unmöglich, weil es so viele Methoden gibt. Durch das Wort ALLES reden wir uns nur ein, dass wir halt schon alles probiert haben.

“Die Welt ist immer so ungerecht”. Wirklich immer? Wann war die Welt mal ein kleines bisschen weniger doof? Wann hast du vielleicht auch mal

Freude empfunden? Wann hast du einmal etwas gerechtes erlebt? Sei es auch nur einmal, dann ist dieses IMMER einfach unhaltbar.

Nutzen wir solche Wörter, dann ist ein geringes Selbstvertrauen schon vorprogrammiert.

Tipp 4 – Lenke deine Gedanken auf die Dinge, die du haben möchtest

Wir möchten gerne Glück, Zufriedenheit, Erfolg, Entspannung etc.. Unsere Gedanken kreisen jedoch um Unglück, Unzufriedenheit, Misserfolg und

Stress. Deshalb lenke deinen Fokus auf die Dinge, die du wirklich haben möchtest. Klingt dir zu simpel? 99,99% der Menschen scheitern hier dran.

Unser Körper ist ein Spiegel unserer Gedanken. Sind wir traurig, dann ist unsere Atmung flach, wir sprechen monoton und lassen den Kopf hängen.

Umgekehrt. Sind wir fröhlich, dann ist unsere Atmung tief, wir sprechen klar und unser Kopf ist erhoben. Ich lade dich jetzt ein, einmal den

Selbsttest zu machen. Denke an etwas, was dich traurig macht und nehme die Körperhaltung eines traurigen Menschen ein.

Nun sagst du:” Ich bin der glücklichste Mensch auf der Welt”. Jetzt denkst du an was schönes und nimmst die Körperhaltung eines fröhlichen Menschen ein.

Jetzt sagst du:” Ich bin der größte Looser der Welt”. Einmal Hand aufs Herz. Fühlt sich dies stimmig an? Wir möchten gerne mehr Selbstvertrauen, doch

unsere Gedanken kreisen um Dinge, die uns das Gegenteil bescheren. Wenig Selbstvertrauen. Wie soll dies funktionieren?

Deshalb lenke deinen Fokus auf die Dinge, die dich auch wirklich weiterbringen.

Wenn du dich zukünftig dabei erwischt, wenn du negative Gedanken hast, sagst du:” STOPP!”. Somit durchbrichst du den Kreislauf. Danach fragst du dich.

” Was will ich stattdessen?”. Und als letztes:” Was für Dinge, und sind sie noch so klein, kann ich unternehmen, damit ich es umsetzen kann?”

Brauchst du hierbei noch ein bisschen Motivation, dann schau dir dieses Video an.

8 Wege schneller Motivation zu bekommen

2. Selbstvertrauen – Sei im JETZT!

Wir Menschen leben gerne in der Vergangenheit, denken in der Zukunft und vergessen dabei, dass Veränderungen in der Gegenwart geschehen.

Wir lassen uns zu sehr von unserer Vergangenheit beeinflussen, indem wir solche Dinge sagen wie:” Ich war ja schon immer so schlecht in Mathe” oder

“Mein Vater sagte mir, nur wer hart arbeitet, wird erfolgreich” bis hin zu “Es bringt doch nichts, wenn ich jetzt starte, ist sowieso alles zu spät”

Wir knüpfen unser Selbst, diesen Gedanken von:” Ich bin” an die Vergangenheit. Wir suchen verzweifelt unsere Identität in vergangenen

Erfahrungen. Doch wo spielt sich das Leben ab? In der Gegenwart. Im Jetzt. Wir denken oft, wir sind der Mensch von damals.

Es ist jedoch so, dass du bereits nach Sekunden schon ein ganz anderer Mensch sein kannst. Hast du z.B. Hunger, dann bist du ein hungriger

Mensch. Isst du dann was, dann ein satter Mensch. Eine Veränderung, die du in Sekunden erzielt hast. Bist du ein total gestresster Mensch der

von einem Termin zum nächsten hetzt und du die Entscheidung in der Gegenwart triffst, dir mehr Zeit für dich zu nehmen, bist du auf einmal

ein Mensch mit mehr Zeit. Hast du wenig Selbstvertrauen und du beziehst dich immer und immer wieder auf die Vergangenheit, dann kann auch nichts

Neues entstehen. Weil Veränderungen nur in der Gegenwart passieren. Möchtest du mehr Selbstvertrauen aufbauen, dann lasse die Vergangenheit

los. Setze dir in der Zukunft das Ziel, alles dafür zu tun, mehr Selbstvertrauen zu bekommen. Treffe in der Gegenwart

die Entscheidung dazu. Hier ein paar Tipps zum umsetzen.

Die Kraft der Entscheidung – Wie du noch bessere Entscheidungen triffst

Tipp 1 – Beschreibe einmal, wie sehr du dich zu damals verändert hast

Welche Erfahrungen hast du gemacht? Wieviel reifer bist du geworden? Wieviel eigenbestimmter bist du?

Mache es dir so klar wie Möglich.

Tipp 2 – Mache dir bewusst, dass jeder sein Päckchen zu tragen hat

Es gibt Menschen, die eine schlechte Kindheit hatten, oder generell schlimme Dinge in ihrem Leben erlebten.

Doch sie haben sich von den Fesseln der Vergangenheit gelöst und sich auf die Gegenwart konzentriert.

Hier haben sie Entscheidungen getroffen, die dann ihre Zukunft positiv beeinflusst haben. Du kannst es auch.

Löse dich von der Vergangenheit und konzentriere dich auf das Jetzt.

3. Selbstvertrauen – Welche Stärken hast du?

Nehme dir einmal 30 Minuten Zeit (ja ganze 30 Minuten, die du in DICH investierst) und schreibe auf, welche Stärken und natürlichen

Fähigkeiten du hast. Jeder Mensch besitzt sie. Leider vergessen wir sie im Laufe unseres Lebens. Mache dir deine Lieblingsmusik an und überlege.

Schreibe mindestes 10 Dinge auf. Hier ein paar Fragen, die dir dabei helfen.

Welche Stärken habe ich? Was kann ich besonders gut? Welche natürlichen Fähigkeiten und Begabungen besitze ich? Was sind meine Hobbies?

Was sagen andere Menschen, was ich besonders gut kann? Wie kann ich anderen Menschen und mir selbst helfen?

Tipp 1 – Schaue dir deine Liste morgens und abends für ein paar Sekunden an

Nur wenn du bereit bist deine Stärken auch wirklich zu akzeptieren, kann dein Selbstvertrauen steigen. Deshalb übe dies täglich.

Tipp 2 – Konzentriere dich auf bereits erreichte Dinge

Oft vergessen wir, was wir alles bereits in unserem Leben alles geleistet haben. Wieviel Stärken wir besitzen.

Nehme dir eine Box, in die du alle deine Erfolge hinein legst. Hier ein paar Beispiele wie es funktioniert.

Hast du es geschafft 5 Kg abzunehmen, dann legst du dir ein Foto mit deinem vorher nachher Gewicht in die Box. Ist es dir gelungen

mit dem Rauchen aufzuhören, dann legst du dir etwas in die Box, was dich daran erinnert.

Du möchtest auch RAUCHFREI werden? Dann hole dir doch einfach den Kurs. Rauchfrei zum Mitnehmen.

Rauchfrei zum mitnehmen

HIER KLICKEN

Hast du dir vorgenommen mehr Selbstvertrauen aufzubauen und du hast es geschafft, dann mache ein Foto von dem Weg, wie

du es geschafft hast. Sitzt du dann einmal da und in dir denkt es sowas wie:” Ach, ich habe keine Stärken. Ich schaffe nichts”, dann nehme dir die

Box und schaue einmal rein. Schau dir an was du alles bereits in deinem Leben erreicht hast. Pflegst du diese Box über Jahre, dann wirst du

überrascht, ja teilweise überwältigt von deiner Stärke sein. So bekommst du mehr Selbstvertrauen.

4. Selbstvertrauen – Dein Sinn

wir kennen es Ziele in unserem Leben zu haben. Wir richten unser Leben nach ihnen aus. Haben wir sie dann erreicht,

sitzen wir da und sind dennoch nicht zufrieden. Wir haben eine Leere in uns, die wir erhofft haben durch das Erreichen unserer Ziele zu füllen.

Wir werden unsicher. Unser Selbstvertrauen sinkt. Doch das Leben ist mehr als einfach nur Häkchen hinter Ziele zu machen.

Deshalb frage dich nach deinem Wirklich Sinn. Was willst du der Welt wirklich hinterlassen? Welcher Mensch möchtest du sein?

Wie gibst du der Welt etwas zurück? Themen die dein Herz wirklich berühren. Hier ein paar Tipps.

Tipp 1 – Welche Schlüsselmomente gab es in meinem Leben, die mich wirklich geprägt haben?

Nehme dir für die Frage Zeit. Es gibt so unterschiedliche Dinge. War es die Geburt deines Sohnes oder deiner Tochter? Dein Engagement bei einer Hilfsorganisation?

Die Entscheidung ein gesünderes Leben zu führen? Finde diese Schlüsselmomente in deinem Leben und behalte sie in deinem

Herzen. Denn diese Momente machen dich zu einem starken Menschen. Mit viel mehr Selbstvertrauen, weil du weißt welchen positiven Einfluss diese

Momente auf dein Leben haben.

Tipp 2 – Was bringt mir wirkliche Erfüllung und Freude?

Überlege dir hier, was wirklich wichtig für dich ist. Was dir tatsächliche Erfüllung bringt. Ich hatte einmal ein Mann bei mir, der sehr reich war.

Er hatte sich mehrere Firmen aufgebaut. Wie sich herausstellte hatte er jedoch auch ein geringes Selbstvertrauen. Seine Firmen, sowie das viele

Geld sollten ihn in diesem Bereich stärker machen. Doch dies ist nur eine Illusion. Sowas kannst du dir niemals kaufen, sondern darfst du von Innen

aus dir heraus entstehen lassen. Als er dies erkannte, überlegte er, womit er Menschen eine Freude durch sein Geld machen konnte. Er spendete einen

großen Teil an eine Hilfsorganisation und bekam wirklichen Dank. Das heißt, das Geld erfüllte einen höheren Zweck. Es diente ihm dazu etwas

der Welt wiederzugeben, sodass er noch genug für sich selbst hatte. Die Dankbarkeit die er zurück bekam, berührte ihn wirklich.

Suche dir etwas, was dir wahre Erfüllung bringt. Denn hier sind wir Erfahrungsgemäß auch besonders stark. So baust du dir Schritt für

Schritt mehr Selbstvertrauen auf.

Wie du dir Selbstmotivation schnell und einfach aufbauen kannst

Selbstmotivation - Marc Broszinsnki

HIER KLICKEN

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.